Operationen am Kniegelenk

 

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des menschlichen Körpers. Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Bei jungen oder sportlich aktiven Menschen stehen meistens Verletzungen im Vordergrund, die mittels einer kleinen arthroskopischen Operation therapiert werden. Meniskusläsionen sind häufig Sportverletzungen, die neben der klinischen Untersuchung mittels Kernspintomographie diagnostiziert werden. Die Gelenkspiegelung (Arthroskopie) ist ein Standartverfahren in der orthopädischen Chirurgie, die im Normalfall ambulant durchgeführt werden kann. Bei älteren Menschen überwiegen degenerative Erkrankungen, die nach Ausschöpfen der konservativen Therapie mit einem künstlichen Kniegelenk versorgt werden. Bei der Endoprothetik bestehen verschiedene Modelle, die jeweilig nach Erkrankung, Ausprägung der Arthrose und Alter individuell ausgewählt werden.

 

Arthroskopische Operationen am Kniegelenk:

  • Meniskusteilentfernung
  • Meniskusrefixation
  • Plicasyndrom
  • Knorpelbehandlung bei Arthrose (Pridie Bohrung)

 

Endoprothetik-künstlicher Gelenkersatz

  • Vollprothese
  • Teilprothese (Unikondyläre Schlittenprothese)

 

 

 

Dr. med. Jens Schumacher

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie

 

Dr. med. Norbert Gommans
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Dr. med. Britta Schwarze (ang.)

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Fachärztin für Chirurgie und Handchirurgie

 

Schulstraße 1-3
47839 Krefeld (Hüls)

 

Telefon: (02151) 781090
Telefax: (02151) 7810922

Dr. Schumacher, Dr. Gommans und Dr. Schwarze sind seit 2016 Manschaftsärzte der HSG Krefeld.www.hsg-krefeld.de

 

Unsere Sprechzeiten:
Mo. 8.00-12.00 - 14.00-17.00
Di. 8.00-12.00 - 14.00-17.00
Mi. 8.00-12.00    
Do. 8.00-12.00 - 14.00-17.00
Fr. 8.00-12.00    
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Jens Schumacher & Dr. med. Norbert Gommans - 2009-2017